Zugreise

Forum für Phantasiegeschichten zum Thema Erotische Laktation
Forumsregeln
Hier können Phantasie-Geschichten rund ums Thema Erotische Laktation eingestellt werden. Spezielle Spielarten bitte im Betreff kennzeichnen, z.B. "S/M: Name der Geschichte" oder "AgePlay: Name der Geschichte". Bitte hier keine Real-Berichte. Beteiligte der Geschichten müssen die Pubertät erreicht haben.
Lebensdauer der Beiträge: (theoretisch) undendlich.
Benutzeravatar
356Easy
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 15:46
Wohnort: Unterfranken
Geschlecht: Mann

Zugreise

Beitragvon 356Easy » Donnerstag 14. November 2019, 06:40

Kopfkino Zugreise
Ich bin mit der s Bahn auf dem Weg zum Hauptbahnhof... dichtes Gedränge im Abteil unmittelbar vor mir eine attraktive Frau ca. 35 - 40 Jahre mit üppiger Oberweite während der Fahrt bleibt es nicht aus dass sie immer wieder mit ihren Brüsten gegen meinen Oberkörper stößt. Dabei lächelt sie mich jedesmal entschuldigend an. Am Bahnhof angekommen steige ich sofort in meinen Zug und suche mein reserviertes Abteil als ich mich hinsetzte bemerkte ich zwei ungewöhnliche feuchte Stellen an meinem T-Shirt noch während ich überlegte woher sie stammen könnten ging die Tür vom Abteil auf und die attraktive Frau aus der S-Bahn kam herein. Sie lächelte zwar aber es schien ihr nicht gut zu gehen. Als ich sie darauf angesprochen habe und ob ich etwas für Sie tun könne meinte sie nur „Frauenprobleme“ . Einige Zeit später fragte sie mich ob mein Angebot ihr zu helfen noch bestehen würde. „Wenn sie mir sagen WIE werde ich es gerne tun“ also bekam ich einen Schnellkursus über die weiblichen Milchbrüste... dann knöpfte sie ihre Bluse auf und mir standen die herrlichsten Brüste die die Natur je geschaffen hatte entgegen. Auf den Knospen standen bereits weiße Milchperlen.
also ging ich auf sie zu, kniete mich vor ihr hin und legte meine Hände um ihre Taille. Sie stürzte die rechte Brust mit den Händen und reichte meinem Mund den tropfenden Nippel welcher sich bei der ersten Berührung fast schon heiß anfühlte. Zu Beginn lagen meine Lippen ganz zaghaft auf dem dunkel gefärbten Warzenhof, mit Melkbewegungen spritzte sie mir die süße warme Milch in den Rachen. Mit jedem Schluck wurde ich mutiger bis ich schließlich voller Hingabe den süßen Neckar aus der Brust gesaugt habe, nachdem ich es an der linken gleich getan hatte legte sie sich zurück, bedankte sich mit einem erleichterten aufatmen und schlief kurz darauf ein.
Auch ich bin unter den monotonen Zuggeräuschen satt und zufrieden eingeschlafen.
Ich wurde wach als ich einen milchigen Geschmack auf meinen Lippen spürte. Ohne langes Gerede hielt sie mir wieder das pralle Euter mit der tropfenden Zitze vors Gesicht und ich begann sofort gierig daran zu saugen. Bevor ich zur anderen Seite wechselte stand sie auf, schob den Rock über die Hüfte, befreite meinen Schwanz aus der Jeans und ließ ihn langsam und genüsslich bis zum Anschlag zwischen ihren feuchten Lippen gleiten. Mit jedem sog an der Zitze ist ihre Pussy feuchter geworden, plötzlich spritzte die Milch von selbst in meinen Mund dass ich Mühe hatte die Ströme des süßen Necktars zu schlucken.
Zum Abschied gab sie mir einen freundschaftlichen Kuss und als sie ausstieg habe ich sie in dem Menschengetümmel auch sofort aus den Augen verloren.
Diese Frau hat aus mir in der kurzen Zeit einen Junkie dem es ständig nach Brustmilch giert gemacht.

ENDE
:rtfm:

snuggles1969
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 07:41
Wohnort: Neumarkt
Geschlecht: Mann

Re: Zugreise

Beitragvon snuggles1969 » Samstag 23. November 2019, 07:48

Hätteste wohl gerne :hahaha: :hahaha: :hahaha:

Benutzeravatar
Busenfreak7408
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 13:40
Geschlecht: Mann

Re: Zugreise

Beitragvon Busenfreak7408 » Dienstag 26. November 2019, 10:43

Egal ob Real oder Fiktion, die Geschichte ist doch wirklich nett....